Werdegang im DRKWerdegang im DRK

Wolfgang Sinn - Werdegang im DRK

1951
Eintritt in das Jugendrotkreuz

1954
Aufnahme in die Bereitschaft

1954
Gruppenleiter im Jugendrotkreuz

1958
Wahl zum Kreisjugendleiter

1959
Rücktritt als Kreisjugendleiter, weiterhin Gruppenleiter

1972
Kreisjugendleiter (komm. auch für Reinickendorf)später auch stellv. Landesjugendleiter

1984
Wahl in den Kreisvorstand

sowie

Vertreter im Bezirksjugendring, Jugendhilfeausschuss, Spielplatz-Kommission und Kreisjugendausschuss

und seit 1968 Landesrevisor des DJH